Wetter beim Hamburg Marathon 2008

Das Wetter beim Hamburg Marathon 2008 am Sonntag, den 27.04.2008:

  • Warm (bis 21 Grad)
  • Trocken (0% Regenwahrscheinlichkeit)
  • Leicht windig (Windgeschwindigkeit: bis zu 20 km/h)
  • Abwechslung von Sonne und Wolken
  • perfektes Laufwetter
  • Informationen bekommen? Bitte spenden Sie bei amnesty
  • Guten Lauf! ;-)

Wetter beim Hamburg Marathon

Wir laufen für amnesty. Bitte unterstützen Sie uns. Und allen Marathonläufern einen guten Lauf! Auch in Wien! ;-)

Unterstützung ohne Ende…

…erfahren wir derzeit. Wahnsinn wie das Spendenbarometer steigt und steigt und auch Wahnsinn wieviele Menschen an unser großes Ereignis am Sonntag denken und uns viel Glück und Erfolg wünschen. Das hilft immens und beflügelt (hoffentlich auch noch meine Beine bei Kilometer 35). Speziellen Dank übrigens für die Aufmunterung ans GymMar, freue mich, viele von euch an der Strecke zu sehen.
Das Training ist rum und nun soll’s losgehen. Sonne pur ist angesagt und morgen „dopen“ wir uns noch bei Matze und Wibke auf der Pastaparty. Was soll da schief gehen.

Bin aktuell noch recht entspannt, aber das ist wohl nur die Ruhe vor dem Sturm.

Fazit des Tages: Hohe Ziele soll man sich stecken…und am besten auch erreichen…Glück auf!!!

Euer Steppenwolf

Marathon Shirts

Wir bekommen immer mehr Unterstützung. Das ist supertoll. Ganz, ganz herzlichen Dank allen (neuen) Spendern. Ihr macht unseren Lauf zu etwas besonderem, zu einer wahren Aktion für Menschenrechte. Und jetzt bekommen wir auch noch Marathon Shirts! Und die brauchen wir auch, den es fehlen noch über 600 €, damit wir unser Spendenziel erreichen. Deshalb benötigen wir jede Unterstützung! Nachdem wir bei unserem 32 km Lauf bei DÖHLES in Leeste Trinkpause eingelegt haben kam uns die Idee mit den Marathon Shirts für den Hamburg Marathon!

DÖHLES FruchtsäfteWas ist des Läufers Lieblingsgetränk?
Natürlich, APFELSCHORLE!

Und womit macht man so eine Apfelschorle? Jawoll. Mit Apfelsaft, und am besten DÖHLES Apfelsaft. Was passt da nicht besser, als beim Laufen auf unsere Aktion aufmerksam zu machen (vorne, über der Laufnummer mit dem Namen), und hinten für DÖHLES Fruchtsäfte zu werben. Das passt.

Die Shirts samt Druck sponsert DÖHLES Fruchtsäfte, besten Dank dafür. Ich hoffe, das ganz viele Leute, die uns beim Hamburg Marathon 2008 anfeuern, die Fernsehkameras von NDR und die vielen Fotografen ;-) unsere Aktion zugunsten von amnesty dadurch weiter bekannt machen.

DÖHLES

Und jetzt das Beste: Der Spruch für den Aufdruck kam uns auch beim Laufen. Und ihr dürft ihn raten! Biddee! :-) Und natürlich dürft ihr auch immer für Menschenrechte spenden! Auch Biddee! ;-)

Der Marathon kann kommen!

Wir haben uns die letzten Wochen ganz schön gequält. Vieles hat Spaß gemacht, einiges war hart. Die größte Erkenntnis war, das es gemeinsam immer besser geht, als alleine. Und das gute Freunde mehr sind, als nur ein Wort.

Der Tacheles Stammtisch hat am Sonntag mit einem 20 km Lauf seine Vorbereitung auf den Hamburg Marathon 2008 beendet. Hier exemplarisch eine Übersicht über die Wochenkilometer von Manuel Biermann: (die letzten 9 Wochen sind farblich hervorgehoben)

Vorbereitung

Mehr findet man im Lauftagebuch. Wir sind überglücklich und freuen uns nun sehr auf den Marathon. Und wir hoffen, mit euch gemeinsam das Spendenziel von 2954 € zugunsten von amnesty erreichen zu können. Bitte unterstützen sie unser Projekt.

Heimatsport!

Samstag morgen, 8.44 Uhr . Die Sonne blinzelt mir in die verschlafenen Augen, ich schlage den Heimatsportteil meiner Lieblingszeitung auf und dann das: Die Kreiszeitung berichtet über uns! Im Heimatsportteil, in Farbe und in einer Größe, die wir uns nie zu träumen gewagt hätten. Supergut. Fantastisch.
Den Artikel findet man hier online:

www.kreiszeitung.de – Der etwas andere Stammtisch

Liebe Leser der Kreiszeitung, wir freuen uns sehr, dass sie den Weg zu unser Website gefunden haben. Unter den folgenden Links finden sie evtl. gesuchte Informationen:

Und nicht nur die Kreiszeitung berichtet über uns. Die Jungs von RNNR (einem sehr guten Blog, der die Themen „Laufen, neuste Lauftechnik sowie Läufer im Web“ behandelt) berichten immer wieder sehr positiv über uns. Wir danken. Ihr macht das super Jungs, nicht nur die Unterstützung, auch euer Blog ist vom Feinsten.

Heute ist ein guter Tag. ich bin sehr glücklich.
Tacheles für Menschenrechte

euer li

Gesundheitscheck Laufen

Am 01.04.2008 führten Gordon Köhnenkamp und Christian Falk bei der HanseMerkur unter dem Motto „Fit für den Marathon“ einen Laufbandergometer-Test durch. Dieser wurde zur Vorbereitung auf den Hamburg Marathon in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg kostenfrei angeboten. Jetzt haben Sie die Ergebnisse bekommen. Sehr löblich, das die beiden diese Untersuchung mitgemacht haben, denn die Gesundheit geht immer vor. Das musste auch schon unser geschätzter Mitstreiter Matze Hein feststellen, der wegen starken Knieproblemen die Vorbereitung bedauerlicherweise abbrechen musste. Diese beiden hier stehen allerdings voll im Saft! ;-)

Gesundheitscheck

Bei der Untersuchung erfolgte eine Einschätzung Ihrer körperlichen Fitness durch die Bestimmung der „aerob-anaeroben Laktatschwelle.“

LaktattestErstmal das Gute, beide sind fit und haben von den Ärzten grünes Licht für die Teilnahme am Hamburg Marathon 2008 bekommen. Und beim Laktattest ergab sich für Gordon Köhnenkamp ein doch recht ansehnlicher Wert: Seine anaerobe Schwelle liegt bei 11,5 km/h und einem Puls von 150. Das sind doch recht ordentliche Werte, die für unsere Ziele „Das Ziel und die 2954 € zugunsten von amnesty sind das Ziel“ völlig ausreichend sind. Das bedeutet, er kann ein angepeiltes Tempo von 6 min/km (10 km/h) locker durchhalten. Was mir besonders aufgefallen ist, beim Foto rechts: Ein sehr schöner Mann, für sein Alter! :-) Einfallen tut mir an dieser Stelle noch Gordons Spruch von unserem letzten 35 km Lauf: „Mein Körper hat nach 25 km umgestellt von Fett- auf Muskelverbrennung“. Sehr gut Gordon.

Hier für alle Wissenschaftler der Laktattest:

Laktattest HH

Gerne könnt ihr das kommentieren, gerne auch mit vielen Phrasen, statt dem Phrasenschwein haben wir hier eine Spendenaktion. Also für jede abgedroschene Bemerkung 5 € spenden! ;-)