Laufen und Karten verteilen

Laufen und Karten verteilen und Blogeinträge schreiben. So sieht im Moment mein Leben aus. ;-) Heute wieder beim Benefizspiel Viva con Agua Allstars vs. Gentleman und The Far East Band zugunsten von VIVA CON AGUA. Eine sehr gute Sache, wie ich finde. Ich wollte schon nach Hause fahren, da ich irgendwie nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht in der Stimmung war, Karten zu verteilen, aber dank Milena haben wir einigen „Stars“ doch noch eine Karte überreichen können. Sehr gut. Die haben übrigens auch eine gemeinsame Aktion bei dem Hamburg Marathon. Wer noch nicht angemeldet ist, in Hamburg aber starten möchte, sollte mal die Internetseite von VIVA CON AGUA besuchen.

VIVA CON AQUA

Und wir mühen uns nach Kräften… Aber ich denke, es hat sich gelohnt! :-) Wir sind bei der Amnesty in Bewegung Ewigenliste auf Platz 2! Yippie! Jappadappadu. Vielen Dank allen Spendern und Unterstützern. Gemeinsam schaffen wir die letzten 1200 € jetzt auch noch, jawohl.

Achso, ja. Wo war ich stehen geblieben.. Laufen und Karten verteilen. Gelaufen bin ich danach um 9 noch mit Gordon. 13,5 km um den Werdersee. und es tat richtig gut. Man kriegt den Kopf wieder frei. Und bei Gordon steigt so ein bisschen die Aufregung glaub ich. Das ist sehr lustig anzuschauen. Aber ehrlich gesagt, bei mir auch. Ich freu mich. Anzuschauen wie immer in meinem Lauftagebuch.

So – Laufen, Karten verteilen und Blogeinträge. OK, weil es für die gute Sache ist, und es auch nur noch gute 2 Wochen sind… puh. Heute morgen Gordons Portrait, heute abend das Laufen und Karten verteilen und morgen früh werde ich Aktionen updaten. Da gibt es nächste Woche auch noch was ganz feines. Bleibt gespannt!

Und SPENDEN nicht vergessen!
(Das Geld geht ohne Umwege zu 100% an amnesty!)
Tacheles für Menschenrechte

Munter bleiben,
euer li

wir werden unterstützt!

jungs, jetzt schaut euch das an. wir werden unterstützt. ;-) yippie! und zwar von www.rnnr.de speed.distance.web2.0 – dort wird unsere aktion weiter bekannt gemacht – supercool!

da sprechen welche tacheles

und darüber hinaus will heiko von rnnr.de für jeden gelaufenen kilometer in der nächsten woche 10 cent spenden! sein trainingsplan sieht sechs läufe die woche vor – gib alles heiko – und stammtischbrüder, nehmt euch ein beispiel an seinem plan! ;-)

ich finde das eine tolle idee, und freue mich riesig über die unterstützung dieser art. je mehr leute mitmachen – uns bekannt machen, von dieser aktion erfahren und ein wenig spenden, desto zuversichtlicher werde ich, das wir unser ziel erreichen können.

TACHELES FÜR MENSCHENRECHTE.
Alles kann, nichts muss.

Wir nehmen Fahrt auf!

Mein lieber Herr Gesangsverein, ich bin wirklich beeindruckt. Der Stammtisch nimmt Fahrt auf. Maldini macht zwei lange Läufe und dabei 32 KM, Thombo ist am 02.01. mit mir das erste Mal 15 KM am Stück gelaufen und am 05.02 laufen Matze Gordon, Thombo und Lui 17 KM um die Alster, und das wo wir am 29./30. auch schon gelaufen sind -und ich möchte nicht wissen, wer heimlich noch hier oder da ein Ründchen gedreht hat (Johannes?, Matze auf dem Laufband, Lui, Maldini etc.) Ja, habt ihr alle schon Frühlingsgefühle oder was?

Ich konnte mir es natürlich nicht nehmen lassen mit gutem Vorbild voranzugehen und habe am Sonntag deswegen einen Halbmarathonlauf für mich allein bestritten. 21,1 KM in 1:55 STD..

Hier die Daten:

  • Länge: 21,15 KM
  • Dauer: 1:55:25 STD
  • Tempo: 5,27 min/km
  • Strecke: Erst Weserwehr, Werdersee, Schlachte, Teerhof und nochmal Stadion, Viertel
  • Erschöpfung: War am Ende ganz schön platt, aber der Kopf konnte nicht genug bekommen, außerdem wollte ich es den Jünglingen, die noch grün hinter den Ohren sind zeigen..
  • Wochenkilometer: 36,28 KM

Lauf anschauen: 21,15 km in 5:27 – Halbmarathontest, war gar nicht geplant
Schön fänd ich wenn hier alle mal ihre ungefähren Wochenkilometer eintragen würden, sowas spornt an..

Hier noch die Links zu den Läufen in Henne:

» 02.01.08 – 15,14 km in 6:20 – In Henne, mit Thomas und Mark, 15 km am Stück..
» 30.12.07 – 9,97 km in 6:34 – Tacheles Lauf in Henne – an den Strand mit Matze, Thombo, Gordon

Ansonsten gibt es noch zu sagen, das ich meinen ersten Marathontrainingsplan für jemand anderen geschrieben habe – der arme Thombo ;-) und am kommendem Wochenende sind schon wieder Wenzendorfer Lauftage mit einem geplanten 20 Km Lauf von 4 Personen.

Bleibt fleißig und lasst es euch gut ergehen, euer li!

Top10 Powersongs zum Laufen

Da hat der liebe Matze mich auf was gebracht.. Ich probier schon seit Stunden euch die ultimativen 10 Powersongs zusammenzustellen.. Ich weiß, ich sollte lieber laufen. Aber bei dem Wetter würde man doch noch nichtmal seinen Hund Marie vor die Tür jagen.. Außerdem bin ich gestern gelaufen.. 12,7 KM in 5:30.. Matze, warst du Brötchen holen, oder doch versackt? ;-)Ok, zurück zu den TOP 10 – Lauf Powersongs. Es ist nicht einfach. Sie sollen motivieren, den richtigen Rhythmus haben, sich am besten noch steigern.. und müssen knallen, sonst sinds ja keine Powersongs. OK, hier die vorläufige TOP10. Muss wohl noch ein paarmal mit meinem ipod shuffle laufen und testen, da ich einige Lieder hier zum erstenmal hinzugefügt, von CD / Store geladen habe.. Nichts desto trotz, der Captain proudly presents:

  1. Wenn nicht jetzt, wann dann (Höhner)
  2. Let me entertain you (Robbie Williams)
  3. God is a DJ (Faithless)
  4. HSV vs Juve Remix (von Radio Energy)
  5. Over the Rainbow (Marusha)
  6. I will survive (Hermes House Band) 
  7. Galvanize (The Chemical Brothers)
  8. The Final Countdown (Europe)
  9. Prince of Bel Air (Fresh Prince)
  10. Rocky (Theme)

Ich weiß, man kann darüber streiten, aber probiert es aus, manches ist natürlich persönlich (Final Countdown haben sie bei der NDR2 Bühne gespielt als ich HH Marathon 2006 durch Eppendorf gelaufen bin), aber die Hermes House Band rockt einfach, wenn der am Ende vom Lied brüllt „Schneller..“ und der Takt von Marusha auf den Ohren lässt auch dich das nächste Fahrrad jagen..Für weitere Anregungen bin ich immer offen, Hein Dieter Schröder hatte mir „Ain´t o Mountain high enough“ empfohlen, von Patrick Kleinschmidt kam der Vorschlag „The Places you have come to fear the most“ von Dashboard Confessional“. Beides fester Bestandteil meiner Playlist. Nur zu, ich bin immer offen für neues. Was ist eigentlich mit meinen Leuten da draussen. Laufen die anderen Brüder noch?? Man darf gespannt sein. So long, der li