Tag des Sports in Bremen

Der Landessportbund Bremen veranstaltet am 12.4.2008 den „Tag des Sports“ im Weserpark Bremen, wo die Bremengruppe von amnesty international mit einem Stand zum Thema „Gold für die Menschenrechte“ mit von der Partie sein wird. Ein Besuch lohnt sich!

Links:

Gold für Menschenrechte

Wir werden am 12.04.2008 unseren letzten sehr langen Vorbereitungslauf von 35 km in Bremen machen, quasi auch einen Tag des Sports. ;-) Und wir glauben immer noch daran, das wir unser Spendenziel von 2954 € zugunsten der Menschenrechtsarbeit von amnesty international mit Ihrer Hilfe erreichen können. Auch wenn die Summe im Moment noch etwas groß erscheint für 20 verbleibene Tage. Gemeinsam sind wir stark. Das zeigt sich in unserer Laufgruppe genauso wie bei der Menschenrechtsarbeit von amnesty.

Bitte unterstützen Sie uns und damit in erster Linie die Menschenrechtsarbeit von amnesty mit Ihrer Onlinespende. Das Geld geht ohne Umwege direkt an amnesty international.

22,75 Stich!

22,75 KM – und keinen Schritt weiter. Ich war richtig platt. Ich wußte gar nicht mehr das Laufen so anstrengend sein kann. Mann o mann. Aber es ist eben auch schön, wenn der Schmerz nachlässt. Dabei fing es erst richtig gut an, am Stadion vorbei, Weserwehr, die ersten 5 KM gut eingelaufen, dann beflügelt von der Musik meines shuffle´s richtig Gas gegeben auf so 4:40 pro KM und das ganze auch an Becks und dem neuen Radio Bremen Funkhaus vorbei bis zur Schlachte und dem Teerhof gehalten.. Aber dann, ohne Getränkevorräte und nachdem ich mich durch einen „ichlaufmitmeineruhrbuchstaben“ Versuch vollends aus der Bahn gebracht habe, mann muss das bescheuert ausgesehen haben, wie ich da auf dem Acker wilde Kurven gelaufen bin, kann ja keiner ahnen, was ich da gemacht habe.. aus der Bahn.. äh ja, genau. War ich und schlich entkräftet und fröstelnd die letzten 4 Kilometer nach Hause. Immerhin hab ich auf die Sekunde genau die 2 Stundengrenze erreicht. Und noch besser, ich hab es hinter mir :-) Getreu dem Motto, beim ersten Mal tats noch weh.. Und sowieso, kann ja nicht sein das Matze und Bokel, (mann muss sich das mal vorstellen, der Mann, der von allen Stammtischmitgliedern als einziger nicht am HH Marathon teilnehmen will macht die meisten Wochenkilometer..), mir Woche für Woche vormachen, wie man sich vernünftig vorbereitet. Deswegen 22, 75 Stich. Hier die Daten:

  • Distanz: 22,75 KM
  • Zeit: 2 Stunden
  • Tempo: 5,15 (min/km)
  • Mann mit dem Hammer: Stand da bei KM 18
  • Getränkeversorgung: miserabel (nächstes mal 3 € für den Glühweinstand mitnehmen ;-) )
  • Wetter: Kalt und trocken – 5 Grad Celsius
  • Schmerzen hinterher: Treppe leicht, Aufstehen leicht, Müdigkeit viel
  • Schokolade nach dem Lauf: 2 ausgewachsene Weihnachtsmänner und 1 Rasselrudi (mit Smarties)
  • Musik: viele Powersongs

morgen mehr, vielleicht stell ich dann den Lauf noch online, damit ihr raten könnt, welche Buchstaben ich gelaufen bin.. ;-) Maldini hat soviel ich weiss auch ordentlich was gerissen, evtl. könne wir davon morgen auch mehr erfahren… Schönen 3. Advent

Nachtrag:

Sodale, hab den Lauf jetzt hochgeladen, anschauen kann man ihn bei ManU´s Running Logs for Google Maps (Gelaufen bin ich übrigens am 15.12, nur reingeschrieben hab ich den Artikel nach 24.00 Uhr, das Wort ist bei KM 17, 6 KM versteckt, schön nah ranzoomen.. wer es rausbekommt und hier als erster in Kommentaren postet bekommt von mit ein Bier ausgegeben! ;-) )

Mühsam..

ernährt sich das Eichhörnchen. Und mühsam dreht der Manu seine (mehr oder) wenige ;-) Runden. So eine bescheidene „Ich häng so an dir – Pseudo Keuchhusten – Bronchitis“ quält meine Nerven & meine Lieben nun schon seit über einen Monat. Husten, wir haben ein Problem.

Nichts desto trotz zieh ich eisern *grins* meine Runden (so ein bis zwei pro Woche – nachzulesen in meinem Lauftagebuch) und hab es diese Woche sogar auf sagenumwobene 3 Trainingseinheiten gebracht, die ich heute mit einem 13 KM Lauf abgeschlossen habe! Fantastisch. (Oh manno, ich will wieder richtig laufen können).

Hier die Daten:

Distanz: 13,04 KM
Strecke: Zuerst mit Milena um die Schlachte, dann alleine noch bis zum Jürgenshof und zuück..
Tempo: 6,20 min/km
Wetter: Auf Regen folgte Sonnenschein!

» Lauf anschauen

Auch wenn man hier nichts davon mitbekommt, ich weiß aus gut informierten Quellen, das die anderen Stammtischmitglieder auch das eine oder andere mal trainieren. Also, keine Sorge (noch nicht..)