Hamburg Marathon 2010

Hamburg Marathon 2010 by libuda75 at Garmin Connect – Details.

Werdersee

Er läuft noch. Mann glaubt es kaum… :-) Mann sieht es ihm auch nicht mehr an… Aber er hat auch gerade mit Verzücken festgestellt, welche Fortschritte die Technik in meiner Blog-Abwesenheit gemacht hat. Ein Klick und Zack, die Bohne, der Lauf von Eben ist online. Na da muss ich mir doch überlegen ob ich hier nicht doch wieder öfter reinschreibe. Was hätte ich früher dafür gegeben und wo hab ich nicht überall nach Möglichkeiten geschaut.

Garmin Connect – Werdersee 21.10.09

Grüßle. :-)

1. Lauf der Bremer Winterlaufserie

Oh, wie ist das schön… Heute war der erste Lauf der Bremer Winterlaufserie 2009. Und ich war dabei.

Morgens fragte ich mich noch, ob ich wirklich aufstehen muss. Alles war kalt und ich bekam die Augen nicht auf. Bloß kein Stress, du gehst da hin und dann läufst ganz gemütlich deine 10km und ab nach Hause ins Warme. Aber du musst so viel früher da sein und dann stehst du in der Kälte, du kannst doch auch einfach von zuhause hier eine lockere Runde drehen. Und bestimmt ist Hartmut, der Lauftrainer vom LC Hansa Stuhr wieder da und macht wieder ein Spruch, das ich Gewichtheberbeine hab.. 😉

Aller Widrigkeiten zum Trotz ging ich an den Start. Da kam ich mir schon wieder so vor, alle laufen dahin, nur der feine Herr lässt sich vor die Türe fahren. Nun gut. ich war tapfer, ich war da und soo kalt war es (dank meiner 4 Lagen!) auch gar nicht..Kurz einlaufen und alle waren sie da, ein zweites gutes Gefühl an diesem Tag. Läufer sind einfach gute Menschen. Am Start stand ich dann noch direkt neben unserem UN-Willi persönlich. Habe die Ehre. :-)

Der Lauf an sich war gut, es war ganz leicht rutschig, aber größenteils ging es, mein Tempo war ziemlich gleichmäßig und am Ende war ich sehr stolz die 10 km in 42 Minuten gelaufen zu sein. Yippie! Hartmut hat mich natürlich getroffen und natürlich waren seine ersten Worte: Du lauf mal lieber für den Frieden als für die Uhr, aber so ist er und er ist ein Guter. Irgendwie scheine ich da in einer Schublade zu stecken seit unserer Aktion letztes Jahr.. 😉

Lauf anschauen:
http://connect.garmin.com/activity/1767819

Ansonsten habe ich mit 43 Wochenkilometern diese Woche und 53 Wochenkilometern letze Woche wieder ganz gut reingefunden. Am 9 Februar startet unser 10 Wochen Trainingsprogramm für den Wien Marathon.

Lasst es euch gut gehen,
euer li

Tacheles beim Wien Marathon 2009

the long way back.. von einer couchpotato zu einem marathonläufer.. wird es uns gelingen, nach wochen des nichtstuns zurückzufinden in die harte welt der selbstüberwindung und des kämpfens gegen wind, wetter und schweinehunde?

wir wollen es zumindest probieren, und zwar am 19. april 2009 beim wien marathon. so, wie es bisher aussieht werden der li, maldini und brandes den marathon laufen und gordon + x den halbmarathon. das, dachte ich mir ist nach monaten der stille doch eine nachricht wert.

Platz 1 für Menschenrechte

…wenn ich mal eine Idee habe, dann kann ich ja nicht mehr ruhig einschlafen. 😉 Deswegen kurz das hier, bevor ich es morgen wieder vergessen habe. 😉
Wir könnten ein gemeinsames offenes Ziel deklarieren: PLATZ 1. 😉 Und dann frei nach dem Motto unserer HH-2008 Aktion „Alles kann, nichts muss“ jedem der spendet, und der möchte einen Zugang zu einem Blog, wie etwa www.Platz1-für-Menschenrechte.org bieten. Er/Sie sollte sich kurz bei uns, wer das ganze dann auch immer handelt, vorstellen, oder seinen Blog/Website angeben, damit wir auch wissen, das er das Ding nicht vollspamt. Ansonsten dürfen die Leute natürlich gerne dort auch Werbung für sich machen, haben ja schließlich auch für die gute Sache gespendet. Und EHRENSACHE für die Menschenrechte und die gemeinsame Aktion schreiben. So, und dann schreiben alle noch in ihre Blogs, auf ihre Webseiten, alles wird schön verlinkt und verpackt. Und ein Logo brauchen wir. So mit Platz 1 und so: Starten gleich ein Contest und und und.. :-)

Gute Idee? Man sagt ja, das Marathonläufer sich langfristig ehrgeizige Ziele stecken können, und diese dann auch erreichen. Und man könnte ja mal sehen wozu das Internet, und diese WEB 2.0 Power nicht alles taugen kann. Das wär doch mal Web 3.0: Spenden, Bloggen, Laufen.

So, ich hab´s mir schon mal aus dem Kopf geschrieben, jetzt kann ich doch beruhigt zu Bett gehen. Frohe Pfingsten Euch allen. 😉 Und Matze, du bist dann natürlich auch dabei (unser verletzter Gärtner)! YIPPIE!

Es juckte..

…mir in den Füßen. 😉 Und deswegen bin ich Mittwoch wieder losgelaufen. Ganz gemütlich 7 km. Und gestern vor der Arbeit 10,34 km in 45 Minuten.

Und weil es so einen Spaß gemacht hat, heute nach der Arbeit nochmal 10,5 in 46 Minuten. Jawoll. Das läuft sich bei diesem herrlichen Wetter auch einfach. Außerdem macht meine Liebste im Moment sehr viel mehr Kilometer als ich. Das kann ich so natürlich nicht stehen lassen.. :-)

Und da das alles so läuft hab ich mir überlegt, wir lassen die Spendenaktion auch mal weiterlaufen. Den da gibt es noch was, was wir nicht erreicht haben, da gibt es noch einen Platz 1! Und den hätte ich erlich gesagt auch ganz gerne. Also alle, die unsere Aktion toll fanden, aber dachten, die haben ihr Ziel ja erreicht. BIDDEE! Munter drauflos gespendet. Und wenn eine Firma gerne mal berühmt werden möchte (zumindest bei den Hübschen auf dem unteren Bild) BIDDEE! Munter drauflos gespendet.

Tacheles Stammtisch

Ich fand es übrigens supertoll, das mein Bruder extra an die Strecke gekommen ist. Das wollte ich mal sagen. Wie wir das mit der Aktion genau machen, weiß ich noch nicht, ich kann da nur das Spendenziel hochsetzen, das muss ich mit den Kollegen erstmal besprechen. Da wir ja jetzt schon 3000 in der Kasse haben sollten wir damit weitermachen. Oder RNNR, Brennr, die gute Seite, Frau Tussi, Hannes, der Stammtisch und ALLE, die noch mitmachen wollen tun sich zusammen und wir heben ein neues Projekt aus den Angeln, das einen neutralen Namen hat, damit sich immer mehr Laufblogs etc. anschließen können. Mir schwebt als Name so etwas wie „Platz 1“ vor 😉 Und  dann knacken wir alle gemeinsam die 23.060 €. Wir laufen dann natürlich auch alle gemeinsam, zumindest den gleichen Lauf.

Auf jeden Fall gibt es ja auch noch einen nächsten Hamburg Marathon.. 😉 Und ich kenn jemanden, der hat zu jemanden anderen gesagt, „ICH kann mir den Hamburg Marathon als eine jährliche Institution vorstellen.“ 😉 Obwohl der zu mir bei Kilometer 40 was ganz anderes gesagt hat.. Wer das wohl war…

LAOLA